Verhtungsstbchen
Moderne Langzeitverhütung - auch während der Stillzeit!
Eine gute Nachricht für junge Muttis, die nicht gleich wieder schwanger werden wollen: Ein nur streichholzgroßes Verhütungsstäbchen namens Implanon® ist zur Schwangerschaftsverhütung während der Stillzeit geeignet. Ergebnisse einer prospektiven Studie*) haben gezeigt, dass das Gelbkörperhormon Etonogestrel nur in sehr geringen Mengen in der Muttermilch nachweisbar ist und keine unerwünschten Nebenwirkungen bei gestillten Säuglingen hervorruft. Die Verhütung mit dem von der Firma Organon angebotenen Implanon® ist daher während der Stillzeit vollkommen unbedenklich.

Jährlich werden in Deutschland rund 700.000 Kinder geboren. Das Stillen ist für Neugeborene die beste Nahrungsquelle. Nach Empfehlungen der World Health Organisation (WHO) sollten kontrazeptive Maßnahmen der stillenden Mutter möglichst hormonfrei sein. Wenn aus medizinischen oder persönlichen Gründen ein hormonelles Verhütungsmittel gewählt wird, kommen deshalb ausschließlich östrogenfreie Methoden in Frage.

Durch die Implantation des Verhütungsstäbchens ist moderne, sorgenfreie Verhütung für drei Jahre gewährleistet: Das etwa streichholzgroße Kunststoff-Stäbchen wird an der Innenseite des Oberarmes eingesetzt und gibt kontinuierlich geringe Mengen des Gelbkörperhormons in die Blutbahn ab. Dadurch wird der Eisprung unterbunden und eine Schwangerschaft zuverlässig verhindert.
*) Reinprayoon, D. et al.: Effects of the etonogestrel-releasing contraceptive implant (Implanon®) on parameters of breastfeeding compared to those of an intrauterine device Contraception 62 (2000) 239-246