Die natürliche Verhütung
Jede gesunde Frau kann im geschlechtsfähigen Alter an ihrem Körper regelmäßig Veränderungen beobachten. Die auffälligste ist die Menstruation. Sie zeigt an, daß ein neuer Zyklus beginnt. Der Eisprung läßt sich zwar nicht auf den Tag genau bestimmen, aber er findet etwa in der Mitte des Zyklus statt. Mit Sicherheit läßt sich dagegen sagen, daß der Eisprung ca. 12-16 Tage vor der nächsten Blutung stattfindet. Manche Frauen spüren in diesen Tagen einen kurzen krampfartigen Schmerz auf einer Seite des Unterbauches. Gelegentlich ist dieser Schmerz auch so ausgeprägt, daß die Frau ihn kurzzeitig für die Symptome einer Blinddarmentzündung halten kann. Die Ursache für den sogenannten Mittelschmerz ist übrigens nicht genau bekannt. Womöglich entsteht dieses Ziehen durch die Dehnung des Follikels der Eibläschenwand. Kleiner Trost: Was immer auch die Ursache sein mag - der Mittelschmerz ist harmlos.

Wesentlich häufiger sind solche Körperzeichen wie Brustspannungen, Hautunreinheiten oder Stimmungsschwankungen spürbar. Sie deuten darauf hin, daß der Eisprung bereits statt gefunden hat und in wenigen Tagen die Periode einsetzt.

Aber es gibt noch weitere Symptome, die normalerweise jede Frau an sich selbst beobachten kann – wenn sie dafür sensibel ist. Zum Beispiel die Veränderungen der Körpertemperatur und des Zervixschleimes.

Das schöne daran: Eine Frau, die Lust hat, die Hinweise und Zeichen ihres Körpers mit offenen Augen zu erkennen, wird mit Sicherheit zu ihrem Körper eine sehr innige Beziehung aufbauen können. Schließlich kennt niemand ihren Körper so gut, wie sie selbst.