Applikation: Anwendung
Compliance: Therapietreue, richtige Befolgung der Anwendungshinweise
Durchbruchblutung: Schmier- oder Zwischenblutungen, die auerhalb der normalen Periode auftreten
Eierstock: eines der beiden weiblichen Fortpflanzungsorgane, die Eizellen enthalten und die weiblichen Geschlechtshormone strogen und Progesteron produzieren
Eileiter: befrdert die Eizelle vom Eierstock in die Gebrmutter
Eizelle: weibliche Geschlechtszelle, die bei einer Befruchtung mit einem männlichen Spermium verschmilzt
Embryo: Bezeichnung einer befruchteten Eizelle fr die ersten zwlf Wochen nach der Empfngnis
Epithel: geschlossener Zellverband, der eine innere oder uere Oberflche bekleidet
Fetal: zum Ftus gehrig
First-pass-Effekt: von einem First-pass-Effekt spricht man, wenn ein Arzneiwirkstoff direkt nach der Resorption aus dem Darm bei der ersten Leberpassage verstoffwechselt wird
Follikel: Blschen aus Epithelzellen, das eine Eizelle enthlt
Follikelphase: in diesem Abschnitt des weiblichen Zyklus regt das so genannte follikelstimulierende Hormon das Wachstum und die Reifung von Eiblschen an, dieser Abschnitt endet mit dem Eisprung
Ftus: ein sich entwickelnder Sugling vom Ende der zwlften Woche nach der Empfngnis bis zur Geburt
Gebrmutter: das hohle, birnenfrmige Organ, in dem sich der Ftus whrend der Schwangerschaft entwickelt
Gestagene: Stoffklasse von synthetischen Hormonen
Hormonelle Verhtung: Verhinderung der Empfngnis mit Hilfe von synthetischem strogen und/oder Gestagen
Intrauterinpessar: Fachbezeichnung fr die Spirale zur Empfngnisverhtung
Kombinierte orale Verhtungsmittel: orale Verhtungsmittel, die sowohl ein strogen als auch ein Gestagen enthalten
Kontrazeption: Verhtung Kontrazeptiva - Verhtungsmittel
Lutealphase: der Abschnitt des weiblichen Zyklus, der auf die Ovulation folgt und bis zum ersten Tag der Menstruation andauert
Menstruation: die monatliche Ausscheidung von Blut und Gebrmutterschleimhautgewebe, die stattfindet, wenn die Eizelle nicht befruchtet wurde

Glossar Modul von Run Digital